AKTUELLE SONDERANGEBOTE AUF AMAZON

GFK Pool

GFK Pool –  (Glasfaser verstärkter Kunststoff) Polyester Pool

GFK Pools sind „Schwimmbecken, die aus einem Stück“ bestehen. Diese Polyester Pools werden in der Fabrik aus einer Form vorgefertigt und an den Standort versandt. Allerdings und entgegen allgemeiner Annahme bestehen Polyester Pools nicht nur aus Fiberglas. Dieser Pool besteht aus mehreren Schichten, die ihm Festigkeit und Halt verleihen. Die Schichten verschmelzen miteinander und bilden eine widerstandsfähige und flexible Fiberglas hülle. Fiberglas-Pools gibt es in einer Vielzahl von Formen, von Rechtecken, Kreisen bis hin zu Kombinationsformen mit eingebauten Sitzgelegenheiten und Stufen.

Wie viel kostet ein Fiberglas-Pool?

Die Kosten für Fiberglas-Pools liegen zwischen €15.000 und €70.000. Die nationalen Durchschnittskosten für einen Fiberglas-Pool liegen bei etwa €40.000

Die Preisgestaltung für Fiberglas-Pools beinhaltet zwei wesentliche Faktoren

  • Die Pool Hülle und die
  • Installation.

Eine Pool Schale aus Fiberglas beträgt zwischen €10.000 und €40.000. Der weitere Preis hängt weitgehend von der Größe der Schale, der Bauqualität und der Ausstattung (Sitzgelegenheiten, Treppen) ab.

Gfk Schwimmbecken LAOFI Swimming-Pool, Garten-Pool MINIATUR! GFK Pool Mini
Gfk Schwimmbecken LAOFI Swimming-Pool, Garten-Pool MINIATUR! GFK Pool Mini
von PoolsFactory
  • Gfk Schwimmbecken Miniatur, Gfk Pool Miniatur
 Preis: € 150,00 ⮚⮚ DETAILS ZEIGEN
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Von da an fügt die Installation weitere €15.000 bis €30.000 zum Gesamtpreis hinzu. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Prozess mehrere Schritte umfasst:

  • Ausheben des Bodens
  • Installation der Rohrleitungen
  • Sicherung des Rohbaus
  • Füllen des Beckens.

Wie lange halten Fiberglas-Pools?

Fiberglas-Pools halten leicht mehr als 30 Jahre. Glasfaserpools wurden erst in den 60er-Jahren populär. Viele, der damaligen Polyester Pools sind noch heute in Gebrauch. Natürlich benötigen Fiberglas-Pools trotz ihrer Zähigkeit eine gewisse Wartung. Sie müssen zwar nicht neu verputzt oder ausgekleidet werden, aber sie benötigen alle 15 Jahre einen Austausch der Gelbeschichtung. Im Vergleich zu der Wartung, die bei Beton- und Vinyl Becken erforderlich ist, sind die Fiberglas-Pools unglaublich billig.

Wie viel Wartung braucht ein Fiberglas-Pool?

Fiberglas-Pools sind von allen Pools diejenigen, die am wenigsten Wartung brauchen. Zumindest, die Hälfte weniger als Beton oder Vinyl Pools. Diese geringe Wartung ist vor allem auf die wasserdichten Gelbeschichtung auf der Oberfläche aller Fiberglas-Schwimmbeckens zurückzuführen. Diese Beschichtung bildet eine nicht poröse Schichte, die es nahezu unmöglich macht, dass Wasser oder Chemikalien absorbiert werden – ein häufiges Problem bei Beton- und Vinyl Becken.

Darüber hinaus wirkt die Gelbeschichtung auch als Schutzschild gegen Poolalgen und Mikroablagerungen. Da sie nicht porös ist, ist es für Schadstoffe wie Algen schwieriger, sich an den Wänden festzusetzen und sich auszubreiten.

Fazit: Bei einem Fiberglas-Pool müssen Sie nicht so viel bürsten, abschöpfen oder Chemikalien hinzufügen wie bei einem Beton- oder Vinyl-Pool.

Wie lange dauert die Installation von Glasfaserpools?

Fiberglas-Pools haben die kürzeste Installationszeit, durchschnittlich 3–6 Wochen. In der Regel dauert die Installation eines Pools Monate und umfasst mehrere Schritte. Oft ist es der Bau des Pools selbst, der die längste Zeit in Anspruch nimmt. Da bei den Fiberglas-Pools dieser Schritt wegfällt, ist ihre Installationszeit drastisch kürzer als bei anderen Optionen. Fiberglas-Pools sind die haltbarsten und beschädigungsresistentesten Pools von allen. Betonbecken sehen zwar wunderschön aus und sie können unzählige Formen annehmen, jedoch sind sie sehr anfällig für ein lästiges Problem: Risse

Irgendwann beginnt der Putz an den Wänden eines Betonbeckens zu reißen, weil er jahrelang Chemikalien, Bodenbewegungen und allgemeiner Abnutzung ausgesetzt war. Etwas, das Ihnen bei einem Fiberglas-Pool garantiert erspart bleibt. Fiberglas-Pools sind im Vergleich zu Betonpools flexibel und deshalb sind sie fast immun gegen Rissbildung. Alle Risse, die sich zeigen, sind nur Oberflächenrisse auf dem Gelcoat. Alle diese Risse sind billig zu reparieren und treten normalerweise nur alle 10 Jahre oder so auf. Und da der Gelcoat von Fiberglas-Pools auch nicht porös ist, bietet er mehr Schutz vor Wasser als auch chemischen Schäden.

Alles Wissenswerte rund um das Thema Pool & Poolpflege finden Sie hier: