AKTUELLE SONDERANGEBOTE AUF AMAZON

Poolroboter

Was ist ein Poolroboter?

Im modernen Sinne ist ein Schwimmbeckenreinigungsroboter eine kleine Maschine mit Rädern (oder Raupen), die über die Oberflächen eines gefüllten Schwimmbeckens „kriecht“ und dabei Abfall wie Blätter und Schmutz aufsaugt und zugleich auch den Boden und die Wände des Schwimmbeckens schrubbt. Die hochwertigeren Poolroboter schrubben auch die Wasserlinie.
Im Allgemeinen enthalten sie Filterschläuche, mit sehr feinen Filtern, die ein sauberes Wasser wiedergeben. Sie sind auch in der Lage, sich in nahezu intelligenten (nicht zufälligen) Mustern zu bewegen, was dabei hilft, nicht an Dingen wie Leitern hängenzubleiben.
Die besseren Poolroboter können auch Stufen zur Reinigung erklimmen. Mitunter können diese Poolroboter unterhaltsam sein, immer dann, wenn sie aus dem Becken in ein angeschlossenes Sprudelbad „klettern“.

Allgemeines
Poolroboter sind eine bessere Wahl als Saugreiniger, welche die Filterung und das richtige Abschöpfen der Schwimmbeckenoberfläche behindern. Sie sind weniger bequem und heikler als Druckreiniger, haben aber den Vorteil eines geringeren Energieverbrauchs. Druckreiniger können dauerhaft im Pool verbleiben, Roboter sollten jedoch nach jedem Gebrauch entfernt und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt gelagert werden.

Dolphin E20 Automatischer Schwimmbad-Reinigungsroboter. Handlicher, leichter und einfach zu reinigender Sauger. Ideal für in den Boden eingelassene und auf der Erde aufgestellte Schwimmbecken
Dolphin E20 Automatischer Schwimmbad-Reinigungsroboter. Handlicher, leichter und einfach zu reinigender Sauger. Ideal für in den Boden eingelassene und auf der Erde aufgestellte Schwimmbecken
von MAYTRONICS
  • Absenken und loslegen: Einfach zu bedienender, leichter Plug-and-Play-Schwimmbad-Reinigungsroboter für kleine ober- und unterirdische Becken bis 10 Meter Länge.
  • Das optimale Gerät für kleine Schwimmbecken: Ein automatischer Poolreinigungsroboter zu einem überraschend günstigen Preis – davon haben Sie schon immer geträumt. Branchenweit führende Energieeffizienz bedeutet für Sie, dass Sie bei jedem Reinigungsvorgang bares Geld sparen!
  • Tiefenreinigung: Die Bürste dreht sich doppelt so schnell, wie der Roboter sich bewegt, und schrubbt dabei sämtliche Algen und Bakterien von den Oberflächen. Hinterlässt im Pool glasklares Wasser – und selbst der Filterkorb lässt sich spielend leicht reinigen.
  • Keinen Fleck übersehen: Das in diesem Poolsaugroboter verbaute fortschrittliche CleverClean-Scansystem sorgt dafür, dass Boden und Seitenwände des Beckens vollständig gereinigt werden.
  • Rundum sorglos: Dieses Gerät wird Ihnen von Maytronics, dem weltweit anerkannten Experten für Poolreinigungstechnologie, angeboten. Erprobt und zuverlässig, garantiert lange Lebensdauer, 2 Jahre Gewährleistung.
Unverb. Preisempf.: € 990,00 Du sparst: € 191,00 (19%)  Preis: € 799,00 ⮚⮚ DETAILS ZEIGEN
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

5 Dinge, auf die man bei einem Roboterpool-Reiniger achten sollte

Intelligenz
Wir dehnen hier den Begriff „Künstliche Intelligenz“ (KI) ein wenig, jedoch ist es besser, einen Poolroboter zu haben, der über genug Intelligenz verfügt, um Ihr Pool ‚kennenzulernen‘, was für die optimale Reinigung erforderlich ist. Viele können sogar über eine Fernbedienung oder eine Telefonanwendung bedient werden. Die ganz besonders intelligenten Poolroboter können durch das Handy sogar angewiesen werden, eine bestimmte Stelle zu reinigen, was einem Bombenräumroboter nicht ganz unähnlich ist.

Funktionen zur Wasserentleerung
Wenn man irgendein schweres, wassergefülltes Objekt aus einem Pool herausziehen muss, so bedarf es einiger Anstrengung. Einige Roboter, wie der VX40 von Zodiac, wissen, wann sie über die Wasserlinie hinaus gehoben werden, und verwenden Düsen, um das Wasser so schnell wie möglich auszupumpen. Sie bieten eine kleine, schubartige Unterstützung und reduzieren gleichzeitig und schnell das Gewicht des Poolroboters. Das gesagt, die meisten Poolroboter haben diese Eigenschaft jedoch nicht. Hier ist es ratsam, den Poolroboter teilweise aus dem Wasser zu heben, ausrinnen zu lassen und danach vollständig aus dem Becken zu heben.

4WD und Raupenketten
Unterschiedliche Becken haben unterschiedliche Oberflächen und unterschiedliche Oberflächen haben unterschiedliche Traktionskoeffizienten. Dies läuft darauf hinaus, dass geflieste Becken rutschiger sind und mehr Traktion erfordern. In diesen Fällen ist es am besten, einen Poolroboter zu wählen, der über Raupenketten, Allradantrieb oder große Rollen für zusätzlichen Grip verfügt. Mehr Grip ermöglicht mehr Kontrolle, was auch eine präzisere Kurvenreinigung ermöglicht.

Algenentfernung und das „Polieren des Wassers“
Alle Poolroboter haben den Ansatz, Algen, Schmutz und Blätter von der Pool Oberfläche zu entfernen und das Wasser bis zu einem gewissen Grad zu filtern. Die teureren Modelle, wie der K-Bot Saturn Serie SX3, können das Wasser Ihres Pools jedoch viel feiner reinigen, so gut wie eine Kartusche, verbrauchen dafür aber mehr Energie.

Kapazität
Eine große Einschränkung bei Robotern ist die Größe ihres internen Vakuumbeutels und die Menge an Blättern und Schmutz, die er aufnehmen kann. Wenn der Beutel groß ist, wird der Poolroboter groß, schwer und unhandlich sein. Druckreiniger hingegen haben ein viel größeres Fassungsvermögen für Blätter und ähnliche Dinge, die sich im Pool ansammeln. Darüber hinaus lässt sich der Beutel in diesen Geräten wesentlich leichter wechseln.

Fazit
Der geeignete Poolroboter kann eine große Erleichterung für die Reinigung Ihres Pools darstellen, solange Ihre individuellen Bedürfnisse der Kapazität des Poolroboters entspricht.

Alles Wissenswerte rund um das Thema Pool & Poolpflege finden Sie hier: